Geldbörsen aus gebrauchten und ausrangierten Neoprenanzügen


geldkluftGeldkluft aus Zeititz ist ein Hersteller von Geldbörsen aus gebrauchten und ausrangierten Neoprenanzügen.

Die Neoprenanzüge werden nach starkem Verschleiss einfach nur entsorgt. Selbst kaputte oder gerissene Neoprenanzüge können nur in Einzelfällen repariert werden. Ein Recycling für Neopren ist zu teuer und ein ökologischer Abbau des Neoprenstoffes in der Natur ist unmöglich. Der Stoff Neopren selbst, bleibt somit länger im Umlauf, nur die Funktion hat sich geändert. So entsteht aus Abfall, ein hochwertiges Produkt.

Die Grundmotivation ist einfach : Umwelt und Ressourcen zu schützen. Dazu Reik Moritz von Geldkluft: “Unsere Motivation beruht auf zwei Punkten. Zum ersten ist der Stoff Neopren ökologisch nicht abbaubar und ein Recycling des Stoffes ist zu teuer. Zum zweiten finden wir es faszinierend, wie aus scheinbar wertlosem Abfall neue und hochwertige Produkte entstehen können. Wir sind einfach der Meinung das jeder seinen kleinen Beitrag dazu leisten sollte, Ressourcen zu schützen und die Umweltbelastung in irgend einer Art und Weise zu senken. Manchmal sind es so kleine Ideen wie unsere.”

Wie nobrands ist es auch Geldkuft wichtig, Upcycling immer und immer wieder zum Thema zu machen! Das sich der Gedanke des Upcyclings, Recyclings und der Nachhaltigkeit noch mehr verbreitet und sich in den Köpfen der Leute verankert. Aus diesem Grund arbeitet Geldkluft auch aktiv mit verschiedenen Surfermaganzinen und allgm. Wassersportmaganzinen (Wakeboard,Outdoor,Taucher) zusammen. Geben dort Interviews über das Thema Nachhaltigkeit/Upcycling, um die Leute/Leser für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und aufmerksam zu machen.

Mehr Informationen zu Geldkluft:
http://www.nobrands.de/products/details/nb/geldkluft/?no_cache=1

Speak Your Mind

*