Substantielles Minimum aus Berlin

“Die heimliche Befreiung der Kleider”:

SUBSTANTIELLES MINIMUM macht Mode aus verlassenen Kleidern.

Die sorgten sich schon lange um ihr Überleben:

“Das Kostüm im 80er Jahre-Stil lag schon ganz hinten im Kleiderschrank und das war kein gutes Zeichen.

Bald würde es wie all die anderen vor ihm spurlos verschwinden. Eines Tages würde es passieren.

Es sah schon die unsägliche riesige Tüte da liegen.

Keine Ahnung was danach kommen würde. Es müsste die andern überzeugen mitzumachen.

Sie hatten nur diese kleine Chance.

Sie mussten sich zusammentun.

99d4c0d389_197__RENG_made_of_broken_umbrellas

Für die Kollektion werden nur Altkleider und ausrangierte Wohntextilien verwendet.

Für den Regenumhang RENG, der aus den Planen kaputter Regenschirme besteht, wird die Stadt an regnerischen stürmischen Tagen wachsamen Auges durchfahren und eventuelle Fundstücke werden aufgesammelt und gehäutet.

Alle Teile werden im Atelier in Berlin entworfen und genäht und in selbstgemachten Kartons CO2-neutral versendet.

Mehr Infos zu Substantielles Minimum

 

 

Speak Your Mind

*