Frei-Cycle: Aussteller Präsentation 9

Alt-Holz ist ein idealer Werkstoff, um daraus wundervolle Upcycling Produkte zu fertigen. Als Beweis stellen wir heute zudem zwei Upcycling Labels vor, die dieses Material entdeckt haben, und heute im Bereich Möbel und Wohnaccessoires unterwegs sind. Beide Unternehmen sind kommenden September in Freiburg auf der Frei-Cycle Designmesse anzutreffen – dies sind:

– HolzGestalten
– Kesselholz Design

HolzGestalten aus dem hessischen Felsberg setzt auf Jahrhunderte alte Eichenbalken als Basis für den kreativen Prozess. Daraus entstehen Möbel, Objekte, Accessoires.
Risse, Äste und schwarze Verfärbungen im Holz, durch die Jahrhunderte entstanden, verleihen dem fertigen Objekt Charakter und einen besonderen Ausdruck. So werden z.B. Zapfenlöchern und Bohrungen, die zuvor ehemals ein Fachwerkhaus stützten, nun zu kleinen Fenstern auf der Fläche.
Urwüchsige Eichenbalken, die einen anderen Gebrauchswert hatten und wiederverwertet werden, und moderne Materialien wie Stahl oder Glas vereinigen sich so in den Werken der Upcycling Designerin Michaela Lehner zu einer klaren, reduzierten Formensprache.

SONY DSCHolzgestalten2

Kesselholz Design steht für Upcycling aus Deutschland. Ausgediente Materialien werden in der Stuttgarter/Leipziger Kreativ- und Denkschmiede zu kleinen Schätzen mit Charme und Charakter aufgewertet. In der Industrie, auf Baustellen und in der Logistik fallen täglich mehrere Tonnen Alt-Holz an. Vieles von diesem schönen Holz wird nach kurzer Nutzungsdauer entsorgt. In diesen Zyklus greift das Team um Lennart Stoll und Matthias Geertsema ein und werten das Altholz zu neuen Produkten auf. Nicht nur Holz liegt der Upcyclingschmiede,  auch Elektronik und Schrott lassen sich ideal veredeln.

Kesselholz Design Produkte sind in Deutschland entwickelt und von Hand gefertigt. Jedes Unikat trägt durch Wiederverwertung von Ressourcen seinen Teil zum Erhalt der Umwelt bei.

446a730237_197__Produktcollage_Kopie_KopieKesselDeskSONY DSC