7.500 Gürtel aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch

Auch wenn die Namen Bob und Bill eher an US-amerikanische TV-Verkaufshows erinnern. Bob und Bill sind einzigartig, sie sind Unikate, sie sind Gürtel.
Das Upcycling Label Feuerwear ist bekannt für seine Freizeittaschen, Handy Hüllen und iPad/Notebook Taschen. Doch von Beginn an setzte das Team um Robert und Martin Klüsener auf Upcycling Gürtel aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch  – und davon konnte das Kölner Unternehmen im vergangenen Jahr insgesamt 7.500 Exemplare fertigen – Mal sehen, wie viele es in diesem Jahr werden.

“Die Gürtel im Used-look schützen nicht nur vor rutschenden Hosen, sondern auch die Umwelt”, so Feuerwear. Jeder Upcycling Gürtel wird aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch gefertigt, und somit hat jeder Bob- und Bill-Gürtel seine eigene Geschichte. Verschiedene Aufdrucke und Gebrauchsspuren aus echten Feuerwehr-Einsätzen verleihen Bob und Bill einen individuellen Look in den Farben Rot, Weiß oder Schwarz.

Gürtel sind zeitlos und spielen als Accessoire eine große Rolle bei Mann und Frau. Neben dem auffälligen Material Feuerwehrschlauch sind bei Bob (Foto oben) die nickelfreie Schnalle mit rauchig-geprägtem Feuerwear-Logo sowie die durchgängigen Nieten charakteristisch. Bill (Foto unten) verfügt über eine flache Metall-Koppelschnalle, ebenfalls nickelfrei. Beide sind 4 cm breit und x 130 cm lang. Je nach Bedarf können sie unkompliziert gekürzt werden. Originale Einsatzspuren und Prüfnummern machen jedes Exemplar von Feuerwear charakterstark und einzigartig.

Mehr Infos zu Feuerwear

bobbill

Frei-Cycle: Aussteller Präsentation 15

Was wäre die Welt des Upcyclings ohne Taschen? In unserem ersten Video auf YouTube hatten wir uns bereits um Upcycling Taschen gekümmert – leider war im Video das Label PRESS.BAG nicht dabei – dafür ist PRESS.BAG aber auf der Frei-Cycle am kommenden Wochenende.

PRESS.BAG steht für Upcycling Taschen und Upcycling Accessoires aus dem Ruhrpott, genauer gesagt aus Mülheim/Ruhr. Gregor Volk und sein Team setzen auf Müllvermeidung – Grund genug, sich vollständig dem Upcycling zu verschreiben:  “Ungezählte Mengen unterschiedlichster Materialien wandern täglich in den Müll. Dabei ist Vieles noch längst nicht reif dafür. Genau das ist die Idee, die hinter unserem jungen Label PRESS.BAG steckt.”
Und das Ergebnis kann sich sehen lassen – Messenger Bags, Umhänge Taschen, Rucksäcke, Handy Taschen, Geldbörsen, Gürtel – kurzum, neues Design in Form und Funktion. Und was früher einmal ein altes Autopolster, ein kaputter Fahrradschlauch, ein ausgedienter Heißluftballon oder einfach Reststücke von Teichfolie waren, sind heute stylische Produkte von PRESS.BAG. 

HEADER-PAGE2AirPORT-300x225RADKO-1.0-300x225

Unverwüstliche Taschen aus gebrauchten LKW-Schläuchen

Von der Designerin, die keine Verschwendung mag – Katcha Bilek steht für Taschen, Accessoires, Möbeln und Skulpturen. Die Katcha Bilek Kollektion besticht mit ihren unverwüstlichen Taschen und Gürteln, die aus umfunktionierten LKW-Schläuchen, Fahrrad-Mänteln und Sicherheitsgurten stammen. Als intelligente Alternative zu Tierhäuten sind ihre Kreationen variantenreich und robust – perfekt für den rasanten urbanen Lifestyle – ohne Einbußen in Design und Ethik.

Bei Katcha Bilek sind wir stolz darauf, dass das Design unserer Kollektionen überzeugt – wir aber keine Zugeständnisse hinsichtlich unseres ethischen Verständnisses machen müssen. Unsere Kreationen werden größtenteils aus scheinbar wertlosen Materialien wie entsorgten Auto-Schläuchen und Sicherheitsgurten in mühevoller Handarbeit geschaffen. Wir geben diesen Materialen, die eigentlich bereits für die Mülldeponie bestimmt waren, ein neues und kreatives zweites Leben. Unsere Produkte sind auf Langlebigkeit ausgelegt – Qualität ist Pflicht.

Fotonachweis: www.katchabilek.com