°zeuiks – handgemachte Unikate aus Berlin

 

b0ab418db7-relikt

°zeuiks, das sind handgemachte Unikate aus Berlin – eigenwillige Stickerei, partielle Verfilzung, experimenteller Siebdruck und sehr oft Wandelbares…

…für alle, die hungrig auf Zucker für den Alltag sind, mit recycelten Lieblingsstücken verschmelzen wollen und sich neugierig in die Welt von °zeuiks trauen!

Hinter dem Fashionlabel °zeuiks steht Dipl. Modedesignerin Johanna Gramann aus Berlin. Bereits 2010 hat sie sich in Berlin selbständig gemacht. Und seitdem entstehen ausschliesslich Unikate mit ganz eigenem Charakter. Dabei legt Johanna Gramann besonderen Wert auf besondere Materialien und auf Variationen.

1Upcycling Kleid

Bei der Upcycling Kollektion verarbeitet sie Relikte aus guten alten Zeiten sowie Muster und Verschnittstoffe und interpretiert diese völlig neu: Verformung, Prägung und vermeintliche Fehlstellen wie Verfärbungen, Falten, wilde Nähte sind bewußt gemacht, belassen oder ausgewählt, klar abgegrenzt von Wegwerfmentalität und Massenprodukt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier zum Beispiel das recycelte Lieblingsstück “relikt °zeuiks”.

°zeuiks war auch als Aussteller auf der diesjährigen Frei-Cycle Designmesse vertreten. Neben der Upcycling Kollektion hat Johanna Gramann für die modebewusste Frau weitere Kollektionen im Angebot, die vornehmlich aus feiner Merinowolle gefertigt sind. Grossartig sind ebenfalls ihre Wenderöcke, die sich bereits in 12 verschiedenen Variationen präsentieren.

 

 

 

Substantielles Minimum aus Berlin

“Die heimliche Befreiung der Kleider”:

SUBSTANTIELLES MINIMUM macht Mode aus verlassenen Kleidern.

Die sorgten sich schon lange um ihr Überleben:

“Das Kostüm im 80er Jahre-Stil lag schon ganz hinten im Kleiderschrank und das war kein gutes Zeichen.

Bald würde es wie all die anderen vor ihm spurlos verschwinden. Eines Tages würde es passieren.

Es sah schon die unsägliche riesige Tüte da liegen.

Keine Ahnung was danach kommen würde. Es müsste die andern überzeugen mitzumachen.

Sie hatten nur diese kleine Chance.

Sie mussten sich zusammentun.

99d4c0d389_197__RENG_made_of_broken_umbrellas

Für die Kollektion werden nur Altkleider und ausrangierte Wohntextilien verwendet.

Für den Regenumhang RENG, der aus den Planen kaputter Regenschirme besteht, wird die Stadt an regnerischen stürmischen Tagen wachsamen Auges durchfahren und eventuelle Fundstücke werden aufgesammelt und gehäutet.

Alle Teile werden im Atelier in Berlin entworfen und genäht und in selbstgemachten Kartons CO2-neutral versendet.

Mehr Infos zu Substantielles Minimum