Und nochmals Upcycling Taschen aus recyceltem Segeltuch

360°-Segeltuchtaschen aus Hamburg sind stylish und robust, praktisch und individuell. Sie werden aus recycelten Segeln hergestellt und waren schon unterwegs auf allen Weltmeeren, bei Wind und Wetter, auf kleinen und auf großen Schiffen. Aufwändig verarbeitet starten sie ihr zweites Leben als super funktionale Taschen – jede ein einmaliges Unikat mit eingenähtem Herkunftsnachweis, der Schiff und Reise nennt. Ebenso gibt ein Anhänger an unseren Filztaschen Auskunft über die Heimat der glücklichen Schafe, deren Wolle zu einer schönen Tasche wurde.

Dazu Label Gründer Edzard Kramer: “Aus der Not geboren machte ich aus den alten Segeln meines Vaters eine Segeltuchtasche für mich. Dann für Freunde… der Rest ist Geschichte.
Dem Nachhaltigkeitsaspekt wird bei uns Rechnung getragen, indem wir gebrauchten Segeln ein zweites Leben einhauchen und unsere Zutaten sorgfältig auswählen. Auch faire Arbeitsbedingungen sind uns sehr wichtig, weshalb wir unsere Taschen in einem Familienbetrieb produzieren lassen.”

Mehr Infos zu 360°

360 Segeltuch Taschen

Meine Tasche war auf Weltmeeren unterwegs!

Seit 10 Jahren produziert canvasco Taschen aus robustem Segeltuch – wobei vor allem der Gedanke an Upcycling und Recycling den Labelinhaber Jan-Marc Stührmann inspiriert. Zudem sind Stührmann zukunftsweisende Designvariationen und individuelles Arrangement wichtig.

Jede einzelne Tasche steht für sich und bildet ein eigenständiges Unikat. Um den hohen Qualitätsstandard zu halten, werden die Taschen aus recyceltem Segeltuch ausschliesslich in Deutschland gefertigt. Alle Taschen sind waschbar und der breite Gurt stammt aus dem Hafenbereich (jeder Streifen steht für eine Tonne Traglast).
Die Idee zur Verwendung ausgedienter Segel für Taschen entstand im Rahmen eines Projektes für eine Seglerzeitung. Jan-Marc Stührmann freut sich, dass er mit seinem Label ressourcenschonend produziert und alten Segeln ein neues Leben einhaucht:  “Wir müssen unsere Kunden davon überzeugen, dass Gebrauchsspuren der Segel keinen Qualitätsmangel darstellen, sondern im Gegenteil sogar den Charme der Taschen ausmachen. Schliesslich waren diese auf den Weltmeeren unterwegs und haben sich dem Wind entgegengestellt und das hinterlässt nunmal Spuren.”

Mehr Infos zu canvasco

canvasco

 

 

Stylish und robust – Segeltuchtaschen aus Hamburg

360°-Segeltuchtaschen sind stylish und robust, praktisch und individuell. Sie werden aus recycelten Segeln hergestellt und waren schon unterwegs auf allen Weltmeeren, bei Wind und Wetter, auf kleinen und auf großen Schiffen. Aufwändig verarbeitet starten sie ihr zweites Leben als super funktionale Taschen – jede ein einmaliges Unikat mit eingenähtem Herkunftsnachweis, der Schiff und Reise nennt. Ebenso gibt ein Anhänger an unseren Filztaschen Auskunft über die Heimat der glücklichen Schafe, deren Wolle zu einer schönen Tasche wurde.

Dem Nachhaltigkeitsaspekt wird bei 360° Rechnung getragen, indem gebrauchten Segeln ein zweites Leben einhaucht und die Zutaten sorgfältig ausgewählt werden.
Auch faire Arbeitsbedingungen sind sehr wichtig, weshalb das Hamburger Label die Taschen in einem Familienbetrieb produzieren lässt.

Interview mit Gründer und Geschäftsführer Eduard Kramer:
Was war Ihre Motivation, auf Nachhaltigkeit zu setzen?
Aus der Not geboren machte ich aus den alten Segeln meines Vaters eine Segeltuchtasche für mich. Dann für Freunde… der Rest ist Geschichte.

Welche Schwierigkeiten treten aus Ihrer Sicht im öko-sozialen Business auf?
Die Schwierigkeit ist meist, eine geeignete Produktionsstätte zu finden.

Was tun Sie privat, um das Thema Nachhaltigkeit voranzutreiben?
Ich versuche nachhaltige Produkte zu kaufen, meine CO2 Bilanz gering zu halten, das vor allem, indem wir alle Materialien aus Deutschland beziehen.

link zu dem Angebot auf nobrands.de