Auf zum Selbstmachtach am 22.3.2015 – Upcycling Event in Dortmund

Upcycler und DIY- Künstler in Dortmund hautnah erleben

https://www.facebook.com/selbstmachtach

Der ‘Selbstmachtach’ ist ein Event in Dortmund, auf dem man sich über alle Facetten des Upcycling und DIY informieren kann. Als ‘1. Urban Upcycling Convention’ dient die Veranstaltung zudem als Plattform zum Austausch von Ideen und Erfahrungen. Durch interaktive Workshops kann die gemachte Erfahrung praxisorientiert umgesetzt werden…und die kreierten Produkte und Exponate können anschließend mit nach Hause genommen werden.

“Eines der Hauptziele vom ‘Selbstmachtach’ ist das Durchbrechen von Stereotypen im Bereich Upcycling und das Stärken des Umweltbewusstseins. Gerade in unserer heutigen Wegwerfgesellschaft ist es wichtig das Thema Nachhaltigkeit auf flippige Art und Weise vom biederen Korsett der noch immer in den meisten Köpfen manifestierten „Öko-Bewegung“ und deren Ausläufern zu lösen und in die heutige Generation mit seinen internetaffinen Begründern zu integrieren.”, so Fabian Vogel von Selbstmachtach.

Also: Auf, auf, zum Selbstmachtach nach Dortmund. Im musikalischen Rahmenprogramm finden sich u.a. Mimi Márquez aus Herne, Kellerwerk aus Essen und Rich Kid Rebellion aus der Heimat Dortmund.

Tickets gibts am Veranstaltungstag (22.3.2015), und zwar am Veranstaltungsort:
Alte Schmiede, Hülshof 32, 44369 Dortmund.

Erwachsene: 5 EURO,
Ermäßigt: 4 EURO Studis und Schüler
Kids unter 6 Jahren: frei

 

selbstmachtach

Modeprotest – Klamottenkur in Hamburg

Upcycling ist gekennzeichnet durch Kreativität und nachhaltigem Konsum. Im Rahmen von DIY startet Upcycling häufig mit weniger Konsum, respektive mit bewusstem Konsum. In diesem Kontext findet die “Klamottenkur in Hamburg statt: 18.02.2015 um 19.30 uhr im formschoen.raum für design.

“Der erste Schritt in Richtung nachhaltigem Konsum ist weniger Konsum. das gilt auch für die Kleidung im Schrank. Die Idee der Kampagne „modeprotest“ ist es, im Sinn von slow-fashion, bewusstem Konsum und Selbstreflexion, in der Fastenzeit die Garderobe zu reduzieren. Probier mit uns aus, wie viel Kleidung wirklich nötig ist und wie es sich lebt, wenn man sich dem Modediktat widersetzt. Für weniger Zeit vor dem Kleiderschrank und für mehr Freiheit und Selbstbestimmung steht die „Klamottenkur“ von modeprotest .

Bei unserer Hamburger Startaktion werden wir zusammenkommen, um uns gemeinsam dem Thema Reduktion auf praktische Weise zu nähern: neben einer kleinen reflektierenden Einführung zu Kleiderkonsum werden wir Gelegenheit haben, herauszufinden, wie unsere ideale Minimalgarderobe beschaffen sein kann. Was für Eigenschaften haben die einzelnen Kleidungsstücke, wie treffe ich die Auswahl, wie kombiniere ich? Bring dazu gern eines der Lieblingsteile aus Deinem reduzierten Kleiderschrank mit, am Leib oder im Jutebeutel. Wir probieren outfits aus, diskutieren, tauschen uns aus… Was hast Du Dir vorgenommen? Kannst Du wirklich Deine Garderobe für sieben Wochen auf 50 Teile reduzieren? Was ist Deine Motivation dazu?
Um unserer Bewegung nach aussen hin Ausdruck zu verleihen, möchten wir mit Euch nach klamottenkur-art ein gemeinsames Zeichen schaffen: wir zeigen Dir, wie Du aus einem ausrangierten T-shirt ganz einfach ein Schmuckobjekt  für Dich herstellen und gleich mitnehmen kannst.

Wir freuen uns auf einen enstpannten, experimentierlustigen und erkenntnisreichen Abend mit Euch bei ein wenig Musik und Getränken.
Die Aktion findet im formschoen. raum für design in hamburg statt und wird organisiert von rachel kopp –  schneiderwerkstatt [schutz und schmuck], astrid lorenzen – sdc und sarah bürger – formschoen “

Autorin: Rachel Kopp

klamottenkur

Sonderthema Upcycling bei der Landesmesse Stuttgart

Die Landesmesse Stuttgart wartet in diesem Jahr mit dem Sonderthema Upcycling auf. Das Thema steht als Neuheit auf dem Messemarkt. 

Gesucht werden innovative Aussteller und hochwertige Produkte, welche aus ehemals wertlosen Materialien hergestellt wurden. Designaspekte, Fashion-Glamour, Trag- und Nutzbarkeit, Innovations- und Gestaltungsqualität stehen dabei im Fokus.

Im Rahmen der KREATIV will die Landesmesse Stuttgart beweisen, dass Nachhaltigkeit nicht Einschränkung und Verzicht heißt, sondern eine Steigerung der Lebensqualität zum Ergebnis hat. Upcycling verändert die Sichtweise auf unseren Alltag und schafft neue Bezüge. Upcycling ist Megatrend, ist schlau und macht Laune … und will auf der KREATIV gekauft werden.

Also Upcycler und Upcyclerinnen: Frisch ans Werk.

Das Sonderthema Upcycling wird betreut von:
Landesmesse Stuttgart GmbH
Katharina Schmidt
Tel. +49 (0) 711 18560 2666

katharina.schmidt@messe-stuttgart.de