Weinflaschen werden zu Kerzen

Der Hamburger Upcycling Designer Marco Heß kreiert aus alten Weinflaschen neue Kerzen-Windlichter. Marco Heß möchte mit seinem engagierten Projekt UPWINED eine klare Botschaft gegen die Wegwerfgesellschaft senden, und wirbt für das Einsparen wertvoller Ressourcen.

Aus den Kellern Hamburger Bars und Restaurants rettet der Upcycling Designer die alten Flaschen vor dem sicher geglaubten Ende und haucht ihnen neues Leben ein.

Die Flaschen werden kräftig gereinigt und in zwei Hälften zerschnitten. Der untere Teil wird mehrfach geschliffen und dann mit einem Docht versehen und mit hochwertigem, 100% natürlichem Sojawachs befüllt – ein nachwachsender Rohstoff. Verschiedene Duftnoten wie Cedernholz, Lemongrass oder Rose, aus natürlichen, ätherischen Ölen gewonnen, runden das ganze ab und geben den Kerzen ihre wohlduftenden Namen.

Mehr Infos zu UPWINED

Upwined

Just bottle – einzigartige Wohnaccessoires aus Altglas

Wie es der Name “Just Bottle” vermuten lässt, spielen Flaschen eine wichtige Rolle in der Produktgestaltung. Wir schmelzen, schneiden, schleifen, bohren, zerschlagen und dekorieren gebrauchte PET- / Glasflaschen.
So entstehen unsere Just Bottle Flaschen. Die originellen Flaschen gibt es in verschiedenen Formen, Variationen und Grössen.
Wir bringen die Flaschen in eine neue Form. Das ausgefallene Design gibt den gebrauchten Flaschen einen neuen Verwendungszweck, ein neues Leben.
Jede Just Bottle Flasche ist einzigartig und hat eine eigene Geschichte. Die Flaschen werden in Kleinserien von Hand in unserem Atelier hergestellt.
Hinter dem Namen Just Bottle stehen Mimi Vieira Meier und Serge Meier, wohnhaft in 8152 Glattpark, Schweiz.

Wir hauchen ausgedienten Flaschen neues Leben ein, und geben ihnen eine zweite Chance. Aus altem Glas und PET entstehen originelle und nützliche Produkte. Wir wollen mit Upcycling Menschen überraschen und ins Staunen bringen.

Privat wollen wir unseren Beitrag für eine intakte, gesunde, gut funktionierende, saubere und nachhaltige Welt leisten. Wir wollen eine solche Welt für uns, aber vor allem für unsere Tochter und für all die anderen Kinder dieser Welt. Sie sind unsere Zukunft.
Geschäftlich haben wir bemerkt, dass viele Menschen ähnlich wie wir denken. Sie mögen aussergewöhnliche Produkte, hergestellt aus gebrauchten Gegenständen. Die Kombination Design und Nachhaltigkeit liegt im Trend.

Money makes the world go round. Geld und Profit ist im eigentlichen Sinne nichts Schlechtes. Die Frage ist nur, wie es zu Stande kommt. Und hier werden wir auch in Zukunft vor grossen Herausforderungen stehen. Ich nenne nur ein paar Stichwörter.
Ökologisch: Klimaerwärmung, Ausbeutung von Ressourcen, Abholzung von Regenwälder, Wasser- und Luftverschmutzung, zunehmende Wüstenbildung, usw.
Soziologisch: Kluft zwischen Arm und Reich, Kinderarbeit, Hungerlöhne, Krieg, Hungersnot, usw.
Es wird schwierig sein, in Zukunft die richtige Balance zwischen Ökologie, Sozialem und Ökonomie zu finden. Dies muss aber für alle das Ziel sein, und beginnt bei jedem einzelnen.

Mehr Infos unter: http://www.nobrands.de/products/details/nb/just-bottle-2/?no_cache=1

Just Bottle

Leuchten aus Einwege Flaschen: illustris+ macht es vor

Aus leeren Weinflaschen und alten Kirchenbänken entstehen Leuchten. In Handarbeit werden die Flaschen abgeschnitten und geschliffen, danach mit einem Speziallack beschichtet und in einem Ofen “gebacken” und der lack eingebrannt. Gedrechselte Holzsockel und Textilkabel vervollständigen die Leuchten. Verschiedene Pendelleuchten sind geplant und eine Tischleuchte mit Magnumflaschen erscheint demnächst als “limited edition”.
illustris+ setzt auf recycling/upcycling von Altglas Flaschen, auf re-use/recycling von altem Holz und traditionelle Handwerksbetriebe, die in einem Umkreis von max. 35 km um den Firmensitz angesiedelt sind. Kurze Transportwege und Kleinserienfertigung (keine Lagerhaltung) mindern co²

Fotonachweis: illustris-plus.de