Telefonkarten-Schmuck

Die Berliner Goldschmiedin Marion Heilig setzt auf Upcycling: Telefonkartenringe (alte Telefonkarten mit Silber kombiniert), Colliers aus Blechdosen oder Blechpakaten – ergänzt um Silber und Gold. Die Schmuckstücke sind nicht nur aufgrund der Materialauswahl kreativ – sie bestechen vor allem durch ihre Eleganz und durch ihre Einzigartigkeit. Dabei verzichtet die Künstlerin bewusst auf kostspielige Materialien: Viele Schmuckstücke von Marion Heilig bestehen aus Kunststoff, den sie mit Schutzlack überzieht.

Fotonachweis: www.marion-heilig.de

Speak Your Mind

*